Skip to content Skip to navigation

Französisch

Französisch in der Welt

Französisch steht bei den Weltsprachen nach Englisch, Chinesisch, Hindi und Spanisch an fünfter Stelle und wird weltweit von 370 Millionen Menschen gesprochen:

In Europa ist es neben  Englisch die wichtigste Sprache. Es wird neben Frankreich (wozu auch die Übersee-Départements Guadeloupe und Martinique in der Karibik und die Insel La Réunion im Pazifik gehören) in Teilen der Schweiz und Belgiens gesprochen.

In vielen Ländern Afrikas ist Französisch Amtssprache. Auch im westafrikanischen Benin, wo das ASG eine Schulpartnerschaft in Agbanizoun unterhält, spricht man Französisch!

Und auf dem amerikanischen Kontinent ist Französisch in Québec (in Kanada) Amtssprache.

 

Französisch am ASG 

Lehrwerk:

Wir arbeiten seit 2016 ab Klasse 6 mit dem Lehrbuch A plus! Nouvelle édition (Cornelsen- Verlag), weil es auf G9 und die damit verstärkt an Bedeutung gewonnenen Kompetenzen Mediation, Hör-Sehverstehen, Sprechen und Hören eingestellt ist.

Klassenarbeiten und Prüfungen:

Es werden in der Sekundarstufe I pro Schuljahr jeweils 4 Klassenarbeiten geschrieben, wobei in Jahrgang 7 und 9 eine schriftliche Arbeit durch die Sprechprüfung ersetzt wird (Erlass 2015/16).

Seit 2016 werden im Abitur zunehmend die oben erwähnten Kompetenzen in die Abitur-prüfungen integriert. Die Zusammensetzung der Aufgaben und Bewertung ist Folgende:

Ab 2017  Textaufgabe + Mediation + Hörverstehen (55%/25%/20%)

Ab 2018  Textaufgabe + Mediation + Hörverstehen oder eine Sprechprüfung (55%/25%/20%)

DELF:

Im Fach Französisch besteht die Möglichkeit, gegen Ende der Mittelstufe an einer AG teil-zunehmen, die auf das Ablegen des Sprachdiploms DELF (Diplôme d’Etudes de la Langue Française) auf Niveau A2 des Europäischen Referenzrahmens der Sprachen vorbereitet. Die Prüfungen werden in Deutschland vom Institut Français durchgeführt und die Schüler/innen erhalten dann vom französischen Bildungsministerium das offizielle Zertifikat, das den Kom-petenzgrad der französischen Sprache bestätigt. Das Diplôme d’Etudes de la Langue Fran-çaise gilt als zusätzliche Qualifikation für Praktika und Studien im frankophonen Ausland bzw. bei Bewerbungen auf dem internationalen Arbeitsmarkt.   

Und zu guter Letzt:Tim und Struppi heißen


   auf Französisch Tintin et Milou            
und die Schlümpfe les Schtroumpfs!  

                        

Au revoir et à plus!