Skip to content Skip to navigation

Spanisch

Spanisch – eine Weltsprache

-  Spanisch wird in Teilen Europas, Afrikas, Lateinamerikas und der USA als    Muttersprache gesprochen

-  Spanisch ist Amtssprache in 22 Staaten

-  Spanisch ist eine Welthandelssprache

 

DIE 12 WELTSPRACHEN: RANGLISTE[1]:

WAS IST EINE WELTSPRACHE?

Das wichtigste Merkmal von Weltsprachen ist die hohe Anzahl ihrer Sprecher, sowohl als Muttersprache wie auch als Fremdsprache. Weltsprachen sind also die meistgesprochenen Sprachen der Welt. Manchmal wird auch die geografische Verbreitung einer Sprache als ein wichtiges Merkmal einer Weltsprache gesehen. Nach dieser Theorie gibt es nur 5 Weltsprachen: Englisch, Spanisch, Französisch, Arabisch und Portugiesisch. Nur diese Sprachen werden nämlich in Staaten mehrerer Kontinente als Amtssprachen verwendet. Die internationale Bedeutung einer Weltsprache ist die Frage, inwieweit diese Sprache als Verkehrssprache eingesetzt wird bei internationalen Kontakten und in der Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur.

 

Spanisch erlernen ist mehr als die Sprache sprechen

-  kulturelle Einblicke werden vermittelt

-  kommunikative Fertigkeiten werden gebildet

-  der Umgang mit Texten und Medien wird geschult

 

Berufliche Qualifikation

-  Spanisch wird gerade in vielen Schwellenländern gesprochen

-  Spanisch ist auf deutschen Lebensläufen noch unterrepräsentiert

Übrigens ist Spanien das Urlaubsziel Nummer 1 der Deutschen.

 

                Nicht nur fiesta und siesta  

 

Um eine Sprache zu lernen braucht man auch bei Spanisch Fleiß, Disziplin und Ausdauer. Spanisch ist in Bezug auf die Aussprache und die Orthographie im Vergleich mit Französisch leichter bzw. übersichtlicher und wird von daher leicht unterschätzt. Es handelt sich jedoch um eine komplexe Sprache mit einer anspruchsvollen Grammatik, z.B. mit

- drei verschiedenen Formen von „sein“

- vielen unregelmäßigen Verben

- verschiedenen Zeiten, die aktiv benutzt werden

- Subjuntivo im Präsens und in der Vergangenheit

Spanisch ist im Vergleich mit Französisch weder schwerer noch leichter!

 

DELE

Wie im Fach Französisch besteht bei uns die Möglichkeit, gegen Ende der Mittelstufe an einer Arbeitsgemeinschaft teilzunehmen, die auf das Ablegen eines Sprachdiploms, genannt DELE (in der Regel A2) vorbereitet. ("Diploma de Español como Lengua Extranjera“) Die Diplomas de Español como Lengua Extranjera (D.E.L.E.) sind offizielle Zertifikate, die den Kompetenz- und Beherrschungsgrad der spanischen Sprache bestätigen und vom Instituto Cervantes im Namen des Spanischen Ministeriums für Bildung ausgestellt werden.Die Universität Salamanca erstellt und korrigiert diese Prüfungen. Das Instituto Cervantes übernimmt den organisatorischen Part. Die Diplomas de Español bestätigen das erreichte Sprachniveau des Schülers unabhängig davon, wo und wann er seine Kenntnisse erworben hat. Ein einmal ausgestelltes Zertifikat ist auf unbestimmte Zeit gültig.[1] Die Diplome gelten als zusätzliche Qualifikation für Praktika und Studien im Ausland bzw. bei Bewerbungen auf dem internationalen Arbeitsmarkt.   

 

Lehrbücher am Albert-Schweitzer Gymnasium

Wir arbeiten ab Klasse 6 mit dem Lehrbuch ¡Vamos!¡Adelante!, das seit 2014 auf dem Markt ist und auf G9 sowie die verstärkt an Bedeutung gewonnenen Kompetenzen Mediation, Hör-Sehverstehen, Sprechen und Hören eingestellt ist.

Die Neubeginner in Klasse 10 arbeiten mit A_tope.com. Neben den geforderten Kompetenzen berücksichtigt es die von der Landesschulbehörde geforderte, steile Progression und eignet sich zudem gut für ein eigenständiges Nacharbeiten von verpasstem Unterrichtsstoff.

Falls Sie noch weitere Informationen brauchen, finden Sie unter den folgenden Links die Kerncurricula der Sekundarstufe I + II für das Land Niedersachen:

http://db2.nibis.de/1db/cuvo/datei/kc_spanisch_gym_i.pdf

http://db2.nibis.de/1db/cuvo/datei/kc_spanisch_go_i_12_11.pdf

 

Der aktuelle Stand in Bezug auf Abiturprüfungen im Fach Spanisch

Seit 2016 wurden im Abitur zunehmend die oben erwähnten Kompetenzen in die Abiturprüfungen integriert. Dies sieht folgendermaßen aus:

Seit 2016: Textaufgabe + Mediation (70%/30%)

2017  Textaufgabe + Mediation + Hörverstehen (55%/25%/20%)

Ab 2018  Textaufgabe + Mediation + Hörverstehen oder eine Sprechprüfung (55%/25%/20%)

 

Was gibt es noch Neues?

Seit dem Schuljahr 2015/2016 gilt folgender Erlass für die Mittelstufe:

In der Oberstufe gibt es seit 7/2014 die Möglichkeit, eine Klausur durch eine Sprechprüfung zu ersetzen.


Schüleraustausch

Seit 2014 besteht ein Schüleraustausch für den Jahrgang 9 mit dem Colegio Padre Juan de Mariana in Talavera de la Reina, in der Provinz Toledo, im Westen der Autonomen Gemeinschaft Kastilien-La Mancha. Besuch und Gegenbesuch finden in der Regel immer im zweiten Halbjahr vor und nach Ostern statt.

Darüber hinaus haben Schüler aus der Oberstufe bereits mehrfach das Angebot des Vereins für Deutsche Kulturbeziehungen im Ausland e. V. (VDA) in Anspruch genommen, um ihr Spanisch zu verbessern und damit gute Erfahrungen gemacht. Nähere Informationen hierzu finden Sie unter: http://www.vda-kultur.de/

 

Und sonst?