Skip to content Skip to navigation

Wie Sucht entsteht - Die 9G2 wurde aufgeklärt

Geschrieben von: 

Am 04.09.2018 kam Sandra Fromm von der Jugend- und Drogenberatungsstelle in Wolfsburg, um sich mit der Klasse 9G2 mit dem Thema Sucht, vor allem Drogensucht, auseinander zu setzen.

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde erzählte Sandra Fromm über den Alltag auf ihrer Arbeit und berichtete zum Beispiel, dass es ein Café gebe, in dem Abhängige die Möglichkeit haben, neue Spritzen zu bekommen.  Dies ist wichtig, um übertragbare Krankheiten durch den Tausch oder durch das erneute Benutzen der alten Spritzen zu vermeiden. Danach spielte Frau Fromm ein Spiel, indem sie Aussagen stellte und wir die Möglichkeit hatten, die Aussagen als „Richtig“ oder „Falsch“ zu bewerten. Zum Beispiel haben die meisten von uns die Aussage „Physische Schäden sind schlimmer als psychische Schäden“ als „Falsch“ eingestuft. Unsere Begründung war, dass physische Schäden nur für den Moment sind und psychische langanhaltend, gar für immer bleiben. Danach hatten wir in drei Gruppen die Aufgabe, uns über mögliche Gründe für das Konsumieren der Sucht, über die erhofften Wirkungen und deren Folgen Gedanken zu machen und diese aufzulisten. Durch diese Beratung haben wir viele neue Kenntnisse sammeln können und werden uns die Ratschläge von Sandra Fromm merken.